Italien, eine Republik . Der größte Teil Italiens liegt auf einer Halbinsel und wird vom Mittelmeer umschlossen. Auf 301.336 Quadratkilometer leben 59.131.287 Einwohner.
Rund 67 % der Einwohner Italiens, vornehmlich im Norden, leben in Städten.
Es gibt 20 Regionen in Italien und in jeder dieser Region, gibt es aufgrund der bewegten Geschichte, ein unerschöpfliches Reservoir an Monumenten, Kulturstätten, Burgen und Kirchen.

Italien war Zentrum des Römischen Reichs. Vor allem Mittel- und Süditalien ist schon seit der Antike ein wichtiges europäisches Kulturzentrum.
Unter Kaiser Augustus wurde es bis an den Fuß der Alpen und nach Istrien ausgedehnt.

Italien ein katholisch geprägtes Land mit 80,2% Katholiken und 16,2 % Konfessionslosen.
Nur 3,6 % der Einwohner gehören anderen Religionen an, darunter 231.226 Zeugen Jehovas und 35.000 Juden sowie Protestanten und Muslime

Wunderschöne Hügellandschaften, feinsandige Traumstrände und urige Naturlandschaften charakterisieren Italien genauso wie Lebensfreude, Menschlichkeit und Genuss am Essen.
Italien ist eines der Hauptreiseziele der Mittel- und Nordeuropäer geworden. Sicher sind das einige der Gründe dafür.

während die Italienischen Alpen nahezu ideale Skibedigungen bieten, kann man in den Hügeln und Bergen der Dolomiten wunderbar wandern, Rad fahren oder einfach nur ausspannen. Verbringen Sie eine Nacht in dem Wellnesshotel in Südtirol!

Rom ist die Hauptstadt Italiens und mit 2.843.758 Einwohnern auch die Größte.
In der Antike als Hauptstadt des römischen Reichs wurde sie auch als „ewige Stadt“ bezeichnete.
Innerhalb der Stadt bildet der unabhängige Staat der Vatikanstadt eine Enklave.
Darüber hinaus ist sie Verwaltungssitz der Region Latium und der Provinz Rom.
Von den Ruinen der alten Welt, den mittelalterlichen, manieristischen und barocken Zeugen, bis hin zu den übertriebenen modernen Kreationen, Rom ist eine Fundgrube mit unvergleichlichen Schätzen.
Mailand, Neapel und Palermo sind Zentren Italiens, was Wirtschaft, Mode, Design und Medien betrifft.
Urlaub am Meer in Italien

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben